Suche im Blog:
16
Jun-2014

Movi Gimbal M10 & M5 mieten

Allgemein, Video   /   Schlagwörter:, , , , ,

Nun können Sie bei uns Movi Gimbal M10 & M5 mieten. Diese handlichen Steadicamsysteme bereichern ihre Produktion mit Aufnahmen wie auf Schienen gelegt. Für Luft- und Bodenaufnahmen haben wir uns diese stabilisierten Brushless Gimbals aus dem Hause Freefly Movi zugelegt. Das Movi M10 für Kamerasysteme wie RED Epic oder Alexa und der Movi M5 für Systeme wie Canon 5D Mark III oder Blackmagic sowie GH4 ergänzen unsere Aufnahmemöglichkeit um ein Vielfaches. Durch unsere erfahrenen Kameraleute die bereits seit zwei Jahren mit dieser Technik erfolgreich arbeiten endet jeder Dreh mit überwältigenden Aufnahmen.

Das über Brushlessmotoren sensorstabilisierte, handgeführte Kamera-rig bietet nicht nur die Möglichkeit unglaublich stabiler Kamerabewegungen, sondern erlaubt es auch Aufnahmen zu realisieren, die mit Dolly, Kran, Jibarm oder Steadycam nicht oder nur mit großem Aufwand zu realisieren sind.

Der Mōvi wird auf zwei grundlegende Arten bedient:
Im sogenannten „Majestic-Mode“ gibt der Mōvi-Operator über den Handgriff die Bewegung der montierten Kamera in Pan und Tilt vor.
Komplexere Sequenzen bewerkstelligt man als Zweierteam. Der Operator des Gimbals konzentriert sich nur auf die grundlegende Kameraführung und auf eventuelle Hindernisse. Der Remote Operator übernimmt per Fernsteuerung ausschließlich die Kadrierung und die Komposition des Bildes.

Von DSLRs bis zur RED EPIC (bald die ARRI ALEXA), der Mōvi M10 schafft über 6kg Nutzlast.
Dabei bleibt das Rig vollkommen autark und relativ kompakt. Es ergeben sich schier ungeahnte Einsatzmöglichkeiten.
So erreicht die Kamera auch Orte, die für eine Steadycam niemals erreichbar sind.

Man übergibt das MŌVI-RIG von einem Operator zum Anderen, zum Beispiel durch Fenster, unter Tischen hindurch oder über Zäune und Mauern hinweg und realisiert Plansequenzen, die bis vor Kurzem noch undenkbar gewesen wären.
Dollyfahrten erledigen wir handheld und sparen nicht nur Hardware am Set ein, sondern auch wertvolle Auf- und Umbauzeiten.
Fahraufnahmen, die üblicherweise einen Russian Arm benötigen, dreht man quasi aus dem Kofferraum oder Seitenfenster heraus.
Desweiteren lässt sich der Mōvi schnell an einem Kran oder Jibausleger montieren und als stabilized Remotehead verwenden.

Movi_M10_Steadicam

7

 likes / 0 Kommentare
Teilen Sie diesen Beitrag:

Diesen Artikel kommentieren


Klicken Sie auf Formular blättern

Archiv

> <
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec